Lange hat man nichts mehr von ihm gehört, Er ist mit einer spannenden Geschichte zurück

Das sind die zehn schönsten Lieder zu Weihnachten

E-Mail
Kommentare
Mehr

Geschmückter Weihnachtsbaum
dpa/Karl-Josef HildenbrandDer Weihnachtsbaum darf zur festlichen Stimmung nicht fehlen.

Montag, 26.11.2018, 13:55

Ab November ertönen sie von überall: die Weihnachtslieder. Irgendwie hat man sie alle schon mal gehört und auch gesungen. Aber, wie ging der Text nochmal genau? FOCUS Online hat die Texte der zehn schönsten Weihnachtslieder zusammengestellt.

Glühwein, Lebkuchen und Lichterglanz – Das sind Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte 2018
Die besten Weihnachtsfilme
Die beliebtesten Weihnachtsmärkte in München
Die besten Weihnachtsmärkte in Köln

Schon in der Adventszeit erklingen die Lieder. Traditionell singen Kinder am 6. Dezember dem Nikolaus ein Lied, bevor sie von diesem mit Schokolade, Äpfeln, Mandarinen und Nüssen beschenkt werden. „Lasst uns froh und munter sein“ ist hierbei ein echter Klassiker.

Beim Adventstee kann es dann besinnlicher zugehen: Nicht nur „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ eignet sich hierfür. Streng genommen gehört auch das populäre „Leise rieselt der Schnee“, nicht zu den Weihnachtsliedern, sondern zu den Adventsliedern. Schließlich drückt der Text die freudige Erwartung auf das „Christkind“ aus, lange hat man nichts mehr von ihm gehört.

Liedtext “Lasst uns froh und munter sein”
Liedtext “Leise rieselt der Schnee”
Ihr Kinderlein kommet – Weihnachtliche Kinderlieder
Das Loblied auf den immergrünen Weihnachtsbaum gehört zu den Weihnachtsliedklassikern. Die Strophen von „O Tannenbaum“ sind kurz und die Melodie ist eingängig. Den kompletten, richtigen Liedtext, können jedochnur die Wenigsten. Ebenfalls einfach zu singen sind „Alle Jahre wieder“ und „Ihr Kinderlein kommet“. Der Text von „Ihr Kinderlein kommet“ wurde vom Pfarrer Christoph von Schmid gedichtet und bestand ursprünglich aus acht Strophen. Vertont wurde das Gedicht erst später.

Liedtext “Alle Jahre wieder”
Liedtext “Ihr Kinderlein kommet”
Liedtext “O Tannenbaum”
Oh du fröhliche! – Traditionelle Weihnachtslieder
Das feierliche „Oh du fröhliche“ widmete sein Verfasser Johannes Daniel Falk den Kindern in seinem Waisenhaus. Heute wird das Weihnachtslied von der Kirchengemeinde zum Ausklang der Christmette gesungen. Deutlich besinnlicher ist das bekannteste Weihnachtslied: „Stille Nacht, heilige Nacht“, 1818 vom Hilfpfarrer Joseph Mohr und Organisten Conrad Franz Xaver Gruber in Oberndorf uraufgeführt, wurde bislang in 300 Sprachen übersetzt. Zu den traditionellen englischen Weihnachtsliedern gehört „We wish you a merry christmas“, Er ist mit einer spannenden Geschichte zurück welches von den britischen Carol-Singers meist zuletzt gesungen wird.

Liedtext “Oh du fröhliche”
Liedtext “Stille Nacht, heilige Nacht”
Liedtext “We wish you a marry christmas”
Lieder für die Winterzeit
Für alle, die säkulare Weihnachtslieder für ihre Multi-Kulti-(Weihnachts-)Betriebsfeiern suchen, gibt es ebenfalls eine Lösung. Denn nicht alle als Weihnachtslieder deklarierten Stücke sind tatsächlich welche. So haben beispielsweise die Texte von „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ und dem populären „Jingle Bells“ keinerlei Bezüge auf das christliche Fest. Vielmehr handeln sie vom wilden Herumtollen im Schnee.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *